Osteopathie

 

Wie wirkt Osteopathie?

 

Oft kommt es durch Überbelastungen, Unfälle, Operationen und Traumata zu Verletzungen oder Fehlstellungen des Körpers.

 

Folgen für den Organismus können langfristig Veränderungen der Haltung, Schmerzen, Blockaden und Verspannungen sein. Innere Organe und das Nervensystem werden dann negativ beeinflusst. Umgekehrt können Organbeschwerden und Stress den Bewegungsapparat beeinträchtigen.

 

Die Osteopathie arbeitet ganzheitlich und berücksichtigt die Zusammenhänge der Körper-strukturen wie Muskeln/Faszien, Bänder, Gefäße, Bindegewebe, Organe und Nerven.

 

Mit osteopathischen Techniken werden Blockaden gelöst, das Nervensystem günstig beeinflusst, die Durchblutung gefördert und so die Selbst-heilungskräfte des Körpers aktiviert.

Deshalb ist eine präzise Kenntnis von Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie notwendig und erklärt die intensive Ausbildung.

 

 

 

 

Sabine Viereckl Praxis für Homöopathie und Osteopathie

 

Die Bedeutung der Osteopathie liegt im Auffinden und Behandeln der Ursachen von Beschwerden.

Es besteht die Chance, das Allgemeinbefinden zu verbessern und die Belastbarkeit des Körpers zu erhöhen.